Dornstetter Rat beschließt höhere Kindergartenbeiträge – ein Beitrag zur Entlastung der Familien?

Veröffentlicht am 27.06.2009 in Kontra

Zur beschlossenen Erhöhung der Kindergartenbeiträge schrieb unser Vorstandsmitglied Hans Lambacher folgenden Leserbrief:

In Anbetracht der Zunahme von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit sowie einer steigenden Zahl von Familien mit geringem Einkommen ist der Sachlage nicht zuträglich, wenn der Dornstetter Gemeinderat unbeeindruckt von Gegenargumenten der SPD und anderen eine Erhöhung der Kindergartenbeiträge beschließt. Auch wenn die Mehrheit des Gemeinderats einer Empfehlung der kirchlichen und kommunalen Spitzenverbände folgte, ist diese Entscheidung weder christlich noch sozial und schon gar nicht familienfreundlich.

Die CDU Bundesfamilienministerin van der Leyen spricht zu Recht von der Notwendigkeit einer weiteren Entlastung der Familien und selbst die Landes CDU hegt Überlegungen für ein beitragsfreies letztes Kindergartenjahr und die Spitze der CDU Gemeinderatsfraktion meint jedoch „mit moderner Familienpolitik tue man viel für Familien“ und stimmt einer Erhöhung zu. Dies stellt sich in meinen Augen so dar, Verbesserungen der Bundesregierung für die Familien werden durch höhere Kindergartenbeiträge wieder abkassiert. Dies ist nur ein Beispiel unter vielen, was man Entlastung der Familien nennt.

Hans Lambacher

 

saskiaesken.de

 

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete
kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

SPD KV Freudenstadt

Halten Sie einen "Ringbus" in Dornstetten und den Stadtteilen für sinnvoll?

Umfrageübersicht

Counter

Besucher:645138
Heute:3
Online:1